Sie beginnt, die Challenge: Unser Drei-Personen-Haushalt muss in die Taschen rein!

Jaja, ich wiederhole mich. Aber: Trekkingerfahrung sei Dank sind wir schon sehr minimalistisches Reisen gewöhnt. Gerade was Kleidung angeht haben wir mittlerweile den Dreh raus. Zelt, Kocher, Töpfe, Nahrungsmittel, Schlafsack und Isomatte bleiben diesmal sogar zu Hause. Bedeutet, wir haben mehr Platz wie gewohnt. Den nimmt wohl vor allem klein Junior mit ihrem Gepäck in Anspruch. Und in diesem Thema haben wir noch gar keine große Erfahrung.

Was fehlt da nur???

Seit Tagen sammelten sich die Gepäckstücke auf einem Haufen im Kinderzimmer, und täglich wurde es ein bisschen mehr. Eine Gepäckliste hatten wir keine. Und als es dann mit packen los ging, war alles innerhalb kürzester Zeit verpackt: Schon am Montag konnte die 1. Reisetasche verladen werden, obwohl wir erst am Mittwoch fuhren. Und auch als der Rest verpackt war, war der Rucksack noch halb leer. Passt das Allernötigste unseres Haushalts also wirklich in nur eine Tasche, einen kleinen Trekkingrucksack (55 Liter), eine Minireisetasche und zwei Rucksäcke? Bisher ist mir noch nicht eingefallen, was noch fehlen könnte. Aber noch haben wir ja nur die ersten Zelte abgebaut und sind noch ein paar Tage in der Heimat…

Viel Kleidung ist nicht dabei: je 7 T-Shirts, 2 kurze, 2 lange Hosen, Badesachen und Rock wie Kleid für mich - mehr kommt an Kleidung für uns nicht mit.
Viel Kleidung ist nicht dabei: je 7 T-Shirts, 2 kurze, 2 lange Hosen, Badesachen und Rock wie Kleid für mich – mehr kommt an Kleidung für uns nicht mit.

Was also ist denn jetzt alles dabei?

Großes Gepäck für kleine Kinder

Wer geht mit einem Pürierstab, Sparschäler und einer Küchenwaage auf Reisen? Wir zum Beispiel. Das Baby kennt nämlich bisher nur selbstgemachte Breie (mal abgesehen von wenigen “Fast-Food-Gläschchen”, die wir ihr zur Gewöhnung fürs Flugzeug gaben), und da Babynahrung aus dem Glas auch in Down Under teurer und ungesünder ist als Selbstgemachtes, nehmen wir den ganzen Brei-Zubereitungs-Kladderadatsch kurzerhand mit. Neben den üblichen Klamotten in verschiedenen Ausführungen (vieles kaufen wir jedoch vor Ort, da es in Australien sehr gute Kinderkleidung mit UV-Schutz gibt) haben sich auf dem Kinderstapel vor allem viel Spielzeug, Windeln, Decken sowie eine Kraxe angesammelt. Bis jetzt sind wir uns noch unsicher, ob wir den Kinderwagen mitnehmen wollen – unserer ist nämlich nicht mehr der Jüngste…

 

Ganz viel Nerdstuff für die Großen

Ja, wir sind Freaks. Und Nerds. Und wenn Freaks und Nerds verreisen, kommen teilweise ziemlich seltsame Dinge mit ins Gepäck. Ganz viele Kabel mit Tamiya-Steckern zum Beispiel. Faltbare Wannen. Polizeitaschenlampen. Spannungswandler für den Pürierstab natürlich. Trinksäcke und leere Lock & Lock-Dosen, ein mobiles USB-Ladegerät, Fernglas und GPS. Die Spiegelreflex mit diversen Objektiven, die kleine Digi, das Tablet, Handys und ein Laptop sowieso. Achja: Ein bisschen was zum Anziehen muss wohl auch noch mit. Und alle möglichen wichtigen Papiere vom Reisepass über den internationalen Führerschein bis hin zur Reisekrankenversicherungsbescheinigung und den Vouchern für Hotels und Camper. Klingt nach gar nicht so viel – eigentlich.

Schön in Tüten verpackt sieht das dann so aus. Und ja richtig: Da ist noch Platz!
Schön in Tüten verpackt sieht das dann so aus. Und ja richtig: Da ist noch Platz!

On Top: Ein Chemielabor

Der Blick auf die Reiseapotheke hingegen lässt mich blass werden. Ganz banale Babysonnencreme, Schmerztabletten, Übelkeitstabletten, Fieberzäpfchen, Antibiotika für Eltern und Kind, Zahnungshilfen, Verbandszeugs, … ich habe ja schon meiner Schwiegermutter (Apothekerin) prophezeit, dass wir kurzerhand an der Grenze wegen Medikamentenschmuggels verhaftet werden. Da MUSS noch einiges aussortiert werden.

Tja, das ist irgendwie nicht wirklich eine Packliste, nicht wahr? Glücklicherweise lassen sich ja die meisten Dinge einfach nachkaufen – noch ein Vorteil von unseren Zielen.

 

[wysija_form id=”1″]

 

 

 

 

Vorbereitungen Teil 2: Ich packe in meinen Koffer…

Beitragsnavigation